Zurück

Nachrüstung von bestehenden Anlagen mit Restricted Access Barrier Systemen (RABS)

rabs

Im Hinblick auf die ständig zunehmenden Regularien erhöht die Integration der aktuellen Barrieretechnologie in Ihre aseptische Abfüllanlage nicht nur die Sicherheit des Produkts, sondern gleichzeitig die des Maschinenbedieners

Ein so genanntes Restricted Access Barrier System (kurz: RABS) stellt zugleich die Barriere und die Prozesse dar, um im Gegensatz zur konventionellen Reinraumfertigung die aseptische Qualität zu erhöhen. Ein RABS ist mehr als eine Schutzvorrichtung um Ihre Maschine herum – es ist ein System.

RABS Systeme sind in einer Vielzahl von Konfigurationen erhältlich. Die Entscheidung für ein bestimmtes System hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Mögliche RABS Konfigurationen sind passive RABS, aktive RABS, passiv geschlossene RABS und aktiv geschlossene RABS (Abbildung 1).

Figure1

RABS Nachrüstung

Seit mehr als 20 Jahren ist Bosch führend in der Entwicklung und Herstellung von Barrieresystemen. Die Nachrüstung mit einem RABS von Bosch kann flexibel an die spezifischen Anforderungen der Betreiber angepasst werden. Ein Projekt beginnt mit der Bestandsaufnahme vor Ort, um den aktuellen Zustand und die Einbausituation der Anlage aufzunehmen. Daraufhin wird ein 3D-Modell der Anlage erstellt. Weiterhin ist es möglich, ein Mock-up zu erstellen und darauf basierend Studien zur optimalen RABS Auslegung durchzuführen. Um den Produktionsausfall gering zu halten, wird ein Projekt durchgängig vom ersten Entwurf bis zur Montage von einem Projektleiter geleitet.

RABSBei der Entwicklung einer RABS-Lösung gilt es, die Elemente der aseptischen Fertigung zu beachten, wie z.B.:

  • Erfassung des Istzustands und Festlegung der Eingriffspunkte
  • Handschuheingriffe und verriegelte Türüberwachung
  • Laminar-Flow-Lösungen
  • Hygienisches Design
  • Zuführung der Packmittel und notwendigen Komponenten für die Produktion (z.B. über Transferports)
  • Luftqualitätskontrolle
  • Integration in die Anlagensteuerung und Sicherheitseinrichtungen
  • Handschuhprüfung
  • Bereitstellung der Qualifizierungsdokumentation sowie Durchführung der Qualifizierung

 
Für die flexible und sichere Produktion in bestehenden Reinräumen ist das RABS die richtige Wahl. Für weitere Informationen zum Thema kontaktieren Sie uns hier.

Seitenanfang