Zurück

Nahrungsergänzungsmittel – hohe Standards für beste Qualität

Syntegon_Blog_MediGruen

Als Vorreiter der Branche setzt die MediGrün GmbH seit Jahren auf Maschinen von uns.

Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Für Unternehmen wie die MediGrün GmbH ist diese Entwicklung Chance und Herausforderung zugleich. MediGrün gehört zu den renommierten biozertifizierten Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln und ist gleichzeitig einer der europäischen Marktführer bei der Lohnabfüllung. Im Produktionsalltag setzen Firmeneigentümer Mihaela und Markus Grün dabei schon seit 2007 auf Kapselfüllmaschinen von Syntegon Technology.

Herr Dr. Grün, welches Produktspektrum stellen sie bei MediGrün her?

Wir haben uns auf die gesamte Wertschöpfungskette der Produktion von Kapseln und Tabletten sowie die Abfüllung von Pulver und Flüssigkeiten spezialisiert. Zu Beginn der Wertschöpfungskette können sich unsere Kunden auf unsere Kompetenzen im Bereich der Rezepturentwicklung von komplizierten Formulierungen verlassen. Darüber hinaus bedienen wir unsere Kunden vom Mischen der Rohstoffe über das Dosieren bis hin zur Sekundärverpackung der Produkte. So besitzen wir unter anderem die größte Linie zum Zählen und Verpacken von Oral Solid Dosage (OSD) Produkten in ganz Europa. Insgesamt produzieren wir über eine Milliarde Kapseln im Jahr, die wir dabei entweder mit Pulver, Mikrotabletten, Flüssigkeiten oder als Kombination befüllen können.

Welche Trends sehen Sie im Nahrungsergänzungsmittelmarkt in den nächsten Jahren und welche Herausforderungen bringt das mit sich?

In der Produktion ist Qualitätssicherung ein ständig präsentes Thema. Die Nahrungsergänzungsmittelindustrie boomt, es drängen ständig neue, innovative Produkte auf den Markt. Die Produktionsstandards steigen kontinuierlich und orientieren sich zunehmend an denen der Pharmaindustrie. Folglich wird eine verstärkte Automatisierung auch in unserer Branche Einzug halten. Auch Linien mit integrierter Inspektionstechnologie sind immer gefragter. Dem stehen auf der anderen Seite der stetige Kostendruck und die damit verbundene Notwendigkeit einer kostensensiblen Herstellung gegenüber. Produktseitig gehe ich davon aus, dass der Anteil an Liquidkapseln, also mit Flüssigkeit gefüllten Kapseln, deutlich zunehmen wird, etwa im Bereich der Vitaminpräparate. Außerdem werden die Kombinationsfüllungen für unsere Kunden immer interessanter. So möchten diese beispielsweise Kapseln in Kapseln oder auch Tabletten in Kapseln füllen.

Inwieweit ist MediGrün auf diese Entwicklungen vorbereitet?

Unser Ziel ist es, unseren Kunden stets ein verlässlicher Partner zu sein. Denn erfolgreich ist derjenige, der andere erfolgreich macht. Daher haben wir uns schon vor Jahren dazu entschieden, die Entwicklungen der Branche als Chance zu sehen: Wir richten unsere Produktion nach pharmazeutischen Standards aus und investieren kontinuierlich in hochklassiges Equipment. Für die Produktion unserer Kapseln etwa nutzen wir schon lange die GKF Kapselfüllmaschinen von Syntegon Technology.

Welche Maschinen von Syntegon Technology setzen Sie ein?

Allein im Jahr 2019 haben wir zehn neue GKF Kapselfüllmaschinen erworben. In der Qualitätskontrolle setzen wir zudem auf die Kapselfüllmaschinen GKF 2500 100% ASB  (ASB –  automatische Störbeseitigung) und GKF 1400 sowie die Kontrollwagen KKE 1700 und KKE 2500. Kürzlich haben wir aufgrund der aktuellen Marktentwicklungen außerdem in eine GKF 2500 ASB mit KKE 2500 Kombination und eine GKF Liquid Kapselfüllanlage investiert. Neben den GKF Maschinen verfügen wir noch über eine TPR 200 Tablettenpresse von Syntegon Technology. Mit diesen Investitionen sind wir bestens auf den Wandel vorbereitet.

Inwiefern? Können Sie das etwas genauer ausführen?

Als Familienbetrieb zeichnen uns neben mehr als zehn Jahren Erfahrung im Bereich Nahrungs-ergänzungsmittel eine hohe Flexibilität sowie ein umfassendes Leistungsangebot aus. In der Lohnherstellung geht es aber vor allem auch um Vertrauen und Verlässlichkeit: Hygiene, Sicherheit und ein gut implementiertes Qualitätsmanagement spielen daher eine entscheidende Rolle. Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst. Die Maschinen von Syntegon Technology ermöglichen es, unseren Kunden besonders hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu bieten und gleichzeitig flexibel auf ihre unterschiedlichsten Bedürfnisse einzugehen – ohne dabei das Thema Kosteneffizienz aus den Augen zu verlieren.

Im Jahr 2019 wurden Sie als Kunde von Syntegon Technology, damals noch unter dem Namen Bosch Packaging Technology, mit dem „Customer Appreciation Award“ für die meisten gekauften Maschinen weltweit ausgezeichnet. Was schätzen Sie so besonders an Syntegon Technology?

Qualität, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind für uns entscheidende Faktoren bei der Auswahl unserer Lieferanten und Partner. Hier punktet Syntegon Technology während laufender Projekte meiner Meinung nach vor allem in Sachen Schnelligkeit und Erreichbarkeit. Aber auch die Liefertreue und die Reaktionszeit bei Service- und Wartungsthemen haben uns überzeugt.

Die Maschinen von Syntegon Technology erfüllen alle für uns relevanten Kriterien. Zunächst einmal laufen die GKF-Kapselfüllmaschinen sehr verlässlich und wartungsarm. Die kurzen Rüst- und Reinigungszeiten gewährleisten außerdem eine hohe Produktivität. Zudem sind die modular aufgebauten GKF Maschinen flexibel und schnell auf diverseste Formate umrüstbar – ohne lange Stillstandzeiten. Wir können für die verschiedensten Produkte auf unterschiedliche Fülloptionen zugreifen und somit auch komplexe Produkte mit wechselnden Abfüllparametern optimal verarbeiten.

Durch den Einsatz von GKF Maschinen mit Slide-Gate Technologie konnte MediGrün den Produktverlust signifikant reduzieren.

Darüber hinaus konnten wir den Produktverlust durch den Einsatz von GKF Maschinen mit Slide-Gate Technologie signifikant reduzieren: Die Technologie ermöglicht ein genaues Abfüllen von Pulvern und Pellets in Kapseln. Dadurch produzieren wir nun noch nachhaltiger, und durch den geringeren Abfall entstehen natürlich auch für unsere Kunden weniger Kosten. Wir selbst profitieren aufgrund der geringeren Verschmutzung von einer kürzeren Reinigungsdauer.

Wie zufrieden sind Ihre Mitarbeiter mit den Maschinen?

Durch den modularen Aufbau können unsere Mitarbeiter die Kapselfüllmaschinen in kürzester Zeit umrüsten. Der frei zugängliche Produktionsraum ermöglicht eine einfache Reinigung sowie eine nutzerfreundliche Bedienung. Diese wird zudem durch Touchscreen-Monitore optimiert. Ins-gesamt sind die Bediener vor allem mit der Benutzerfreundlichkeit der Maschinen sehr zufrieden und konnten sich innerhalb weniger Stunden einarbeiten.

 

Kontakt
Matthias Mössinger
Produktmanager
E-mail: Matthias.Moessinger@syntegon.com
Telefon: +49(7151)14-2836

Seitenanfang