Kundenprojekte in Zeiten der Corona-Krise – Keine Pause bei Syntegon

In Zeiten der Corona-Krise sind Unternehmen vor Herausforderungen gestellt. Dienstreisen werden begrenzt oder ganz vermieden, der persönliche Kontakt von Menschen wird so gering wie möglich gehalten. Doch, wie umgehen mit wichtigen Kundenterminen, die keinen Aufschub zulassen? Der Spezialist für Prozess- und Verpackungstechnik, Syntegon, setzt auf die Mittel der Digitalisierung.

…Mehr



interpack 2020 verschoben, was nun?

Heute wurde die interpack 2020 von der Messe Düsseldorf auf den 25. Februar bis 3. März 2021 verschoben. Merken Sie sich dennoch den Termin vor und besuchen Sie vom 7. – 13. Mai 2020 unseren virtuellen Stand. Wir bringen unsere interpack-Innovationen an ihren Schreibtisch. Um mehr darüber zu erfahren, besuchen Sie unsere Website.


Technische Audits: Auf Herz und Nieren geprüft

Wie wir Menschen brauchen auch Produktionsanlagen ab und zu einen Gesundheits-Check, d.h. ein gründliches Audit durch ein Team von „Fachärzten“.

Ob Ausbringungs- oder Ausschussrate, Rüst- oder Bearbeitungszeiten – bei Verpackungs- und Prozessanlagen können sich subtile Probleme an so manchen Stellen verstecken. Doch auch wenn das Problem erkannt ist, stehen Lebensmittel- und Pharmahersteller vor der Frage, wie sie die versteckten Ursachen identifizieren sollen, ohne die gesamte Anlage auseinanderzunehmen.

Unsere Antwort lautet „Technisches Audit“:

…Mehr


Handschuhprüfsysteme – Höchste Sicherheit für Isolatoren und RABS

Barrieresysteme wie Isolatoren oder Restricted Access Barrier Systems (RABS) spielen in der pharmazeutischen Produktion eine elementare Rolle zum Schutz von Mensch und Produkt. In den hermetisch abgeschlossenen Anlagen sind die nur Zehntelmillimeter dicken Handschuhe die kritischste Schnittstelle. Um die Sterilität der Barrieresysteme und damit die Prozesssicherheit zu gewährleisten, ist eine gründliche und regelmäßige Überprüfung der Integrität dieser Handschuheingriffe unverzichtbar. Die regulatorischen Vorgaben an Handschuhe sind dabei streng – lassen aber viel Spielraum bei der Wahl geeigneter Prüfverfahren. So stellt sich für viele Anlagenbetreiber die Frage, welche Methode sich am besten für welches System eignet.

…Mehr



Viele Wege führen zum Pharmawasser

Trinkwasser ist in allen nationalen Pharmakopöen der Ausgangsstoff zur Herstellung von Wasser für pharmazeutische Zwecke. Was lange in der EU nicht möglich war, ist seit zwei Jahren Realität. …Mehr


Wie man Produkte in Barrieresysteme einschleust

Beim Transfer von Produkten und Materialien in Barrieresysteme gibt es einige Dinge zu beachten. Beginnend bei der Kategorisierung des pharmazeutischen Produkts und der Definition der aseptischen Umgebung. Wie kann mein Produkt kategorisiert werden? Welche Prozesse und Verfahren werden häufiger eingesetzt? Was sind die größten Herausforderungen bei der Produkt- und Komponentenzufuhr? Über diese und weitere Fragen sollte man sich bereits in einem frühen Projektstadium ausgiebig Gedanken machen.

…Mehr



Produktmanager Matthias Angelmaier auf der PDA Taiwan und dem 3rd Annual Aseptic Processing Summit in Wien

Mit Fokus auf Auswirkungen von Digitalisierung auf Arzneimittel, Produktion und Patientenversorgung fand vom 12. bis 13. November 2019 die “PDA Drug Delivery of Injectables Conference” in Taipei, Taiwan statt. Im Vordergrund der Konferenz standen folgende Themen: Wie können Primärverpackung und Abfüllprozess interagieren? Welche Geräte wie Pens, Autoinjektoren und Wearables mit elektronischen Funktionen sind auf dem Markt verfügbar? Wie ist der aktuelle Stand digitaler Technologien im aseptischen Umfeld? Und welche Vorteile hat dies für den Patienten?

…Mehr


Seitenanfang