Liquid Dosage

Die beste Dichtigkeitsprüfung (CCIT) für Japan

In Japan gehen pharmazeutische Hersteller bei der Arzneimittelsicherheit auch mal über die gesetzlichen Anforderungen hinaus. Einige verlassen sich dabei auf die automatisierte Dichtigkeitsprüfung mittels KHS von Syntegon. Durch die Umstellung von manueller auf automatisierter Dichtigkeitsprüfung von Behältnis- und Verschlusssystemen (CCIT) lässt sich die Ausbringung deutlich steigern.

…more


UX-basierte Neugestaltung KHD 2000 – off-line Handschuhprüfsystem

Barrieresysteme wie Isolatoren oder Restricted Access Barrier Systems (RABS) spielen in der pharmazeutischen Produktion eine elementare Rolle zum Schutz von Mensch und Produkt. In den hermetisch abgeschlossenen Anlagen sind die nur Zehntelmillimeter dicken Handschuhe die kritischste Schnittstelle. Um die Sterilität der Barrieresysteme und damit die Prozesssicherheit zu gewährleisten, ist eine gründliche und regelmäßige Überprüfung der Integrität dieser Handschuheingriffe unverzichtbar. …more


Mit Flexibilität zum Spitzenreiter in der Karpulenverarbeitung

Das macht uns so schnell keiner nach: Mit fast 50 Jahren Erfahrung sind wir Weltmarkführer in der Karpulenverarbeitung. Unabhängig von der Behältnisgröße oder der Ausbringungsleistung – auf allen fünf Kontinenten sorgen mehr als 200 Maschinen von Syntegon für eine sichere und flexible Abfüllung flüssiger Pharmazeutika in Karpulen. …more






Handschuhprüfsysteme – Höchste Sicherheit für Isolatoren und RABS

Barrieresysteme wie Isolatoren oder Restricted Access Barrier Systems (RABS) spielen in der pharmazeutischen Produktion eine elementare Rolle zum Schutz von Mensch und Produkt. In den hermetisch abgeschlossenen Anlagen sind die nur Zehntelmillimeter dicken Handschuhe die kritischste Schnittstelle. Um die Sterilität der Barrieresysteme und damit die Prozesssicherheit zu gewährleisten, ist eine gründliche und regelmäßige Überprüfung der Integrität dieser Handschuheingriffe unverzichtbar. Die regulatorischen Vorgaben an Handschuhe sind dabei streng – lassen aber viel Spielraum bei der Wahl geeigneter Prüfverfahren. So stellt sich für viele Anlagenbetreiber die Frage, welche Methode sich am besten für welches System eignet.

…more


Wie man Produkte in Barrieresysteme einschleust

Beim Transfer von Produkten und Materialien in Barrieresysteme gibt es einige Dinge zu beachten. Beginnend bei der Kategorisierung des pharmazeutischen Produkts und der Definition der aseptischen Umgebung. Wie kann mein Produkt kategorisiert werden? Welche Prozesse und Verfahren werden häufiger eingesetzt? Was sind die größten Herausforderungen bei der Produkt- und Komponentenzufuhr? Über diese und weitere Fragen sollte man sich bereits in einem frühen Projektstadium ausgiebig Gedanken machen.

…more


5 Fragen an Matthias Angelmaier – Produktmanager für Barrieresysteme und Isolator Technologie

Die Verarbeitung hochpotenter Pharmazeutika nimmt in der heutigen Zeit einen immer größeren Stellenwert ein. Dies ist jedoch nicht der einzige Trend, der Auswirkungen auf die pharmazeutische Industrie hat. Matthias Angelmaier, Produktmanager für Barrieresysteme und Isolator Technologie, stellt sich hierfür fünf Fragen und gibt dabei nicht nur Antworten auf aktuelle Trends und Weiterentwicklungsmöglichkeiten, sondern liefert auch spannende Einblicke hinter die Kulissen eines Produktmanagers. …more


Seitenanfang